Logo



PDF-Dokument Kehrtage 2015 Festbrennstoffe
Adobe PDF-Document
27 KB
 

Sehr geehrte Rauchfangkehrerkunden der Firma Baumrock!




Inh. Herbert Baumrock
Dies soll zu Ihrer Information dienen, denn jeder Kunde erhält seine Kehrtage inform eines Kehrbuches (Kehrkarte grün), welche jeder Rechnung beigelegt wurden.

Im derzeit gültigen Kehrgesetz wird von "Kehrung" geschrieben, welche sich jedoch inhaltlich unterscheidet in:
"Überprüfung MIT Reinigung" oder " Überprüfung OHNE Reinigung".

Textauszug vom Kehrbuch 2012 (Kehrkarte):

Anbei erhalten Sie, die laut derzeit gültigen Burgenländischen Kehrgesetzes vorgeschriebenen Kehrtermine (samt Uhrzeit) für das Jahr 2012. Kehrbuch!

Wir bitten Sie, den vorgeschlagenen Kehrtermin wahrzunehmen und einzuhalten, damit diese gesetzlich vorgeschriebenen Kehrungen der Rauchfänge durchgeführt werden können. Laut Burgenländischem Kehrgesetz müssen Festbrennstoff-Rauchfänge 4x im Jahr vom Rauchfangkehrer gekehrt bzw. überprüft werden. Rauchfänge für flüssige Brennstoffe (Heizöl EL) 1x im Jahr und Rauchfänge für gasförmige Brennstoffe 1x alle zwei Jahre.

Ist es Ihnen N I C H T möglich, denn von uns vorgeschlagen Termin einzuhalten, bitten wir um telefonische Bekanntgabe (mind. 1 Woche vor dem jeweiligen Termin), damit ein Ersatztermin gemeinsam vereinbart werden kann.

Ist zum angekündigten Termin niemand zu Hause und es wurde von Ihrer Seite kein Ersatztermin vereinbart, müssen die uns entstandenen Mehrkosten (neuerliche Anfahrt samt Arbeitszeit) zur Nachholung der vorgeschriebenen Kehrung von Ihnen zusätzlich beglichen werden.

Wir möchten jedoch hinweisen, dass sich der Rauchfangkehrer laut Kehrgesetz um bis zu maximal 2 Stunden verspäten darf! Natürlich wird der Uhrzeittermin von uns bestmöglich und zeitlich eingehalten!

Die Kehr- und Putztürchen in den Wohnungen, sowie im Keller und auf dem Dachboden sind stets frei zugänglich zu halten. An den Kehrtagen sind die Feuerungsanlagen und die Anschlussstellen so abzudichten, dass ein Einstauben von Ruß (in den Wohn- und Heizraum) vermieden wird. Für vorkommende Rußschäden wird keine Haftung übernommen! Jede Neueinmündung in einen Rauchfang, bzw. jede Änderung an einem Rauchfang ist ohne Befund des zuständigen Rauchfangkehrermeisters unzulässig.


Grundsätzlich müssen die Kehrungen laut den vorgeschriebenen Intervallen (gem. §3 im Anhang) vom Rauchfangkehrer durchgeführt werden!!

:::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::: § 3 :::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::

Kehrung durch die Rauchfangkehrerin oder den Rauchfangkehrer
(1) Die der Rauchfangkehrerin oder dem Rauchfangkehrer gemäß § 2 Abs. 3 vorbehaltene Kehrung von Rauchfängen, Abgasanlagen und Verbindungsstücken hat in regelmäßigen Zeitabständen zu erfolgen:

1. viermal jährlich bei:
Rauchfängen, in die Verbrennungsgase aus festen (Scheitholz, Hachschnitzel, Pellets, Kohle oder Koks) oder flüssigen Brennstoffen mit Ausnahme von .Heizöl extra leicht. - weiters bei Rauchfängen, in die sowohl Verbrennungsgase aus festen und flüssigen oder aus festen und gasförmigen Brennstoffen eingeleitet werden;

2. einmal jährlich bei:
Rauchfängen, in die Verbrennungsgase aus Feuerstätten für .Heizöl extra leicht., weiters bei Abgasanlagen, in die Verbrennungsgase aus Gasfeuerungen über 150 kW Brennstoffwärmeleistung eingeleitet werden;

3. alle 2 Jahre bei:
Luftfänge und Abgasanlagen für Gasgeräte unter 150 kW Brennstoffwärmeleistung, in die Verbrennungsgase aus gasförmigen Brennstoffen eingeleitet werden.

Weiters wollen wir festhalten, dass sämtliche vorgeschriebenen Arbeiten (Nicht mehr oder weniger) laut derzeit gültigem Kehrgesetz vom Rauchfangkehrer bei Ihrer/Ihren Feuerungsanlagen durchgeführt werden müssen.

Sohlen- bzw. Putztürchenreinigung:

Der Rauchfangkehrer ist verpflichtet, diese Ablagerungen (Ruß) aus den Türchen zu entfernen.

Reinigungskosten: € 5,73 netto (je begonnene ¼ Stunde)

Entfernt der Kunde selbst die Rußablagerungen, muss sich der Rauchfangkehrer von der ordnungsgemäßen Durchführung überzeugen.

Überprüfungskosten: € 1,15 netto (20 % des Arbeitsentgeltes)

Mit freundlichen Grüßen
Herbert Baumrock



A-7442 Lockenhaus - Hauptstraße 13 - Tel. 02616 3130 - Fax 3130 4 - Handy 0664 3217989 - E-Mail